Großes Jubiläumskonzert in der Marktkirche.

Sonntag, der 6. November 2011 – schon etwas her, aber für uns wehr wichtig. An diesem Sonntag gaben alle KIKIMU-Gruppen ihr großes Jubiläumskonzert in der Marktkirche.
Der Tag begann für viele Kinder und Eltern ausgesprochen spannend: um 10 Uhr hielt Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann einen Gottesdienst in der Marktkirche ab, der nicht nur vom KIKIMU-Konzertchor, den KIKIMU-Kinderchören aus der Jakobi- und der Auferstehungs-kirchengemeinde und unseren KIKIMU-Bläsergruppen musikalisch gestaltet wurde, sondern der auch das KIKIMU-Jubiläum und die Kinder ganz besonders berücksichtigte. Die Kinder sangen und spielten, aber Tom Harms und Junia Reinbold (Bild links) lasen auch beim Kyrie und bei den Fürbitten mit (wie auch Ellen Zeiss als “KIKIMU-Mutter”).
Selbst bei der Predigt wollte der Stadtsuperintendent nicht auf die Hilfe der Kinder verzichten. Immer wieder bezog er sie direkt ein, Carlotta Jarchow durfte sogar von der Kanzel einen Text lesen. Auch dass die Kinder am üblichen Abendmahl der Marktkirchengemeinde teilnehmen durften, war für viele sicherlich ein besonderes Erlebnis.
Nach diesem Auftakt konnte eigentlich nichts mehr schief gehen. Und so reihte sich den ganzen Tag lang ein Programmpunkt an den anderen und die musizierenden Kinder und Jugendlichen unterhielten das Publikum abwechslungsreich und mit hohem Engagement.
Flötengruppen, Klavier- und Keyboardgruppen und natürlich auch die vielen Gitarrengruppen, die sich zu einem 80-köpfigen “Gitarrenorchester” zusammengefunden hatten ernteten immer begeisterten Applaus und genossen die besondere  Atmosphäre des Konzertes in der Marktirche.
Den musikalischen Abschluss des Programms bildeten die KIKIMU-Jugendchöre der Marktkirche, der Bugenhagen-Kirchengemeinde und der Jakobi-Kirchengemeinde, die  mit wundervollen Stimmen und abwechslungsreichem Programm zu begeistern wussten.
Aber auch die KIKIMU-Rasselbanden und -Kinderchöre kamen noch zum Zug: Sie führten “gut beleuchtet” den Laternenumzug der City Gemeinschaft Hannover an, der am Schluss seines Weges zur ökumenischen Andacht zum Martinssonntag  in die Marktkirche einzog. Die vielen KIKIMU-Kinder gaben dann auch den Ton an, wenn in der Andacht gesungen wurde..
Wir bedanken uns herzlich für die vielen Spenden und die Kollekten, die wir an diesem Tag erhalten haben. Natürlich (und ganz besonders) auch bei der Marktkirchengemeinde, die die Tore ihrer wundervollen Kirche weit für die vielen hundert Kinder geöffnet hatte, die an diesem Tag mitgewirkt haben. Für den Gottesdienst, der die Kinder auf so wundervolle Weise einbezogen hat und für die lobenden Worte bedanken wir uns bei Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann.
Was bleibt? Wir bedenken uns bei allen Mitwirkenden, ganz besonders bei unseren “KIKIMU-Kindern”. Das war klasse! Auf die nächsten 10 Jahre!

jubi-choere01 jubi-choere02 jubi-choere03

Fotogaliere – klicken Sie auf ein Bild! Noch mehr Fotos gibt es in den “Neuigkeiten” hier

Bläser im Gottesdienst
KIKIMU-Konzertchor
Abendmahl
KIKIMU-Fötengruppen
KIKIMU-Flötengruppen ... es gibt viele
Gitarrengruppen im Jubiläumskonzert
Gitarren-Orchester
Keyboarder in Aktion
Die Keyboarder brachten das Publikum in Bewegung
jubi-choere04